Liebe Teugnerinnen und Teugner,

seit nunmehr knapp sechs Jahren darf ich unsere Gemeinde als Erster Bürgermeister vertreten und dem Gemeinderat vorstehen. Einem Gemeinderat in dem, über alle Parteigrenzen hinweg, konstruktiv gearbeitet wird. Daher haben wir in den letzten Jahren eine Menge erreicht. Die Arbeit als Bürgermeister macht mir sehr viel Spaß. Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung, Bauhof, Kindertagesstätte, Schule und allen Beschäftigten unserer Gemeinde läuft Hand in Hand und sehr vertrauensvoll. Sehr gerne möchte ich diese Arbeit zum Wohle unserer Heimat fortsetzen.

Bereits seit meinem 20. Lebensjahr engagiere ich mich für gute Politik in Teugn. Seit 2002 gestalte ich als Gemeinderat die Entwicklung im Ort mit. Diese langjährige kommunalpolitische Erfahrung und meine gute Vernetzung zu anderen politischen Ebenen haben mir in den letzten Jahren als Bürgermeister, für eine erfolgreiche Politik in Teugn, sehr geholfen.

Auch in meinem Hauptberuf als Industriemeister und Standortleiter eines Dienstleistungsbetriebs in Regensburg gehören Personalführung und Organisation zu meinen Kernaufgaben. Aufgrund der Unterstützung meiner Arbeitskollegen und flexibler Arbeitszeiten lassen sich Beruf und die Aufgaben als ehrenamtlicher Bürgermeister sehr gut kombinieren.

Sich durchzusetzen, für eigene Ideen zu kämpfen aber auch Kompromisse zu schmieden habe ich als jüngstes von zehn Geschwistern von Kindesbeinen an erlernt. Als nun 41jähriger bin ich glücklich verheiratet und habe mit meiner Frau Juliane zwei Töchter. Meine Familie steht hinter mir und hält mir zu Hause den Rücken frei. So kann ich mich voll für unsere Gemeinde und unsere Verbände einbringen.

Stolz bin ich auf all unsere Vereine, die sich sportlich und sozial für die Entwicklung Teugns einsetzen und in den letzten Jahren viel erreicht haben. Unsere Ehrenamtlichen werde ich auch weiterhin mit ganzer Kraft unterstützen. Wichtig ist mir immer alle Bürger mit einzubeziehen. In den vielen persönlichen Gesprächen bei meiner Sprechstunde, bei den öffentlichen Bürgerbeteiligungen, Arbeitskreisen, Gemeinderatssitzungen und Bürgerversammlungen ist mir jede Meinung wichtig und jeder soll sich mit einbringen.

Weil ich unsere Heimat Deing liebe, bewerbe ich mich erneut um das Amt des Ersten Bürgermeisters und bitte um Ihr Vertrauen. Viele Ideen warten noch darauf umgesetzt zu werden. Wichtig ist mir in den nächsten Jahren

  • einen zeitgemäßen Bauhof zu bauen
  • das Ortskernkonzept weiterzuentwickeln
  • den Dorfcharakter und unsere Nahversorgung zu erhalten
  • standesamtliche Trauungen in Teugn zu ermöglichen
  • das Ehrenamt zu stärken und zu erhalten
  • altersgerechtes Wohnen in Teugn, bspw. durch Tagespflege, ein Mehrgenerationenhaus oder betreutes Wohnen anbieten zu können.

Lassen Sie uns den erfolgreichen Weg der letzten Jahre zum Wohl unserer schönen Heimat Deing gemeinsam weitergehen. Gehen Sie am 15. März zum Wählen oder nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl. Geben Sie den Gemeinderatskandidaten der CSU und mir Ihre Stimme.

Manfred Jackermeier – Ihr Bürgermeister

ERFAHREN – KOMPETENT – FÜR SIE DA